KÜNSTLERSOZIALKASSE

Die Kanzlei verfügt über eine herausragende Expertise auf dem Gebiet der Künstlersozialkasse, ausgewiesen durch zahlreiche Gerichtsverfahren, Publikationen und Vorträge. Dabei beraten wir die versicherten Künstler und Publizisten ebenso wie die zur Künstlersozialabgabe verpflichteten Verwerter.

» Versicherungspflicht für freie Künstler und Publizisten

Selbständige Künstler und Publizisten sind nach § 1 KSVG versicherungspflichtig in der Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Sie erhalten von der KSK einen Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen in Höhe von 50 %. Dieser Zuschuss ist für viele selbständige Künstler und Publizisten sehr lukrativ, da sie andernfalls für die soziale Basisabsicherung selbst in voller Höhe aufkommen müssten. Wir helfen u.a.

» mehr zur Versicherungspflicht

» Künstlersozialabgabe der Verwerter

Die an selbständige Künstler und Publizisten gezahlten Zuschüsse der KSK müssen finanziert werden. Die Finanzierung tragen der Staat einerseits und – gem. § 24 KSVG über die Künstlersozialabgabe – die Verwerter von künstlerischen Leistungen. Sie müssen auf die an freie Künstler und Publizisten gezahlten Honorare zusätzlich die Künstlersozialabgabe an die KSK leisten. Derzeit liegt der Abgabesatz bei 5,2 %, im Falle einer Erfassung wird die Abgabe für 5 Kalenderjahre nachberechnet. Wir unterstützen Sie u.a.